Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Hans-Gerd van Schelve
Herzlich Willkommen bei der CDU Ortsunion Mecklenbeck

Im Namen des Vorstands der CDU Mecklenbeck darf ich Sie auf unserer Internetseite herzlich begrüßen. Wir versorgen Sie an dieser Stelle mit aktuellen Informationen zu unserer Arbeit im Stadtteil.

Für Fragen und Anregungen stehen wir Ihnen gern zur Verfügung. Unsere Kontaktinformationen finden Sie im Bereich "Ihre Vertreter".

Viele Grüße,
Hans-Gerd van Schelve, Vorsitzender


Foto: Manfred Thomas
02.12.2015

„An vielen Stellen in Mecklenbeck kann man die Ergebnisse unserer ehrenamtlichen Arbeit der letzten Jahre sehen“, zeigte sich der Vorsitzende Hans-Gerd van Schelve bei seinem Rückblick auf der Mitgliederversammlung der Mecklenbecker CDU sehr zufrieden, „So konnten wir zum Beispiel die neue Ortsumgehung, die barrierefreie Buswende am Meckmannshof und nicht zuletzt die frisch eröffnete Mecklenbecker Zweifachsporthalle und den neu gestalteten Schulhof an der Peter-Wust-Schule einweihen.“



 
29.08.2016 | CDU Münster, 29.08.16
Weber: Verbot verkaufsoffener Sonntage passt einfach nicht mehr in die Zeit
Münster – Die Gewerkschaft Verdi rechnet offenbar selber nicht mit einem Erfolg ihres Bürgerbegehrens gegen verkaufsoffene Sonntage. So bewertet CDU-Fraktionschef Stefan Weber ein Schreiben der Gewerkschaft, demzufolge Verdi anhängige Klagen vor Gericht zurücknehme, wenn der Rat seinen Beschluss für Verkaufssonntage aufhebe. „Auf einen solchen Kuhhandel kann der Rat sich nicht einlassen. Verdi hat das Verfahren des Bürgerbegehrens gewählt und will nun nichts mehr davon wissen, weil ihre Erfolgsaussichten schlecht sind.“ Bekanntlich war in der Vorstufe des Bürgerentscheids das Bürgerbegehren bereits am Scheitern vorbeigeschrammt, weil die erforderliche Zahl an Unterschriften nur äußerst knapp zusammengekommen war. 

28.08.2016 | Westfälische Nachrichten - Online, 28.08.16,
Vor dem Landtagswahlkampf – CDU-Bewerber melden sich
Münster - Der Kreis der CDU-Mitglieder, die im kommenden Jahr in den Landtag einziehen wollen, wird immer größer. Am Wochenende haben nun auch der Vorsitzende der Jungen Union Münster, Dietrich Aden (28), und Ratsherr Frank Baumann ihren Hut in den Ring geworfen.


26.08.2016 | Stadt Münster, 26.08.2016
Ein neues Amtsblatt ist erschienen. Sie finden die aktuelle Ausgabe Nr. 16 vom 26.08.2016 auf den Seiten des Presseamtes:

http://www.stadt-muenster.de/index.php?id=4816&rid=t_4497&mid=664&aC=00682994&jumpurl=-1 (Link:
http://www.stadt-muenster.de/index.php?id=4816&rid=t_4497&mid=664&aC=00682994&jumpurl=-2 ) 

25.08.2016 | Westfälische Nachrichten - Online, 25.08.16,
Offene Gräben als Schutz
MÜNSTER-MECKLENBECK - Was tun, wenn das Wasser wieder kommt? Ein Fachmann gab jetzt überraschende Antworten auf diese Frage.

22.08.2016 | CDU BV West, 21.08.16
Radverkehrskonzept 2025
Die Stadt Münster will mit Velo-Routen - ausgebauten Radschnellwegen - eine schnellere Radwegeanbindung an die benachbarten Gemeinden schaffen. Das Radverkehrskonzept 2025 sieht 13 Velo-Routen vor.
Die Maßnahmen sollen jährlich mit 5 Mio. EUR gefördert werden. Die Bezirksvertretungen und der Rat der Stadt Münster werden sich im November 2016 mit der Vorlage beschäftigen.

21.08.2016 | Stadt Münster, 19.08.2016
Aufstellung B-Plan Roxel - westlich BAB A1 - südlich Nottulner Landweg
Die Stadt Münster lädt ein zur öffentl. Darlegung der allg. Ziele und Zwecke der Planung sowie die Anhörung der Bürgerinnen und Bürger zu den Planungsentwürfen dr Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 584 Roxel- westl. Autobahn A1 - südl. Nottulner Landweg. 

Die Anhörung findet statt am
20.09.2016 ab 18 Uhr
in der Uppenbergschule,
Auf dem Dorn 14,
48161 Münster. 

16.08.2016 | CDU Mecklenbeck, 16.08.2016
Verwaltung beantwortet CDU-Anfrage vom 08.03.2016
Die Verkehrsbelastung insgesamt hat gegenüber dem Jahr 2014 auf der Heroldstraße in Mecklenbeck deutlich abgenommen (von 6.350 Kfz/24h auf 4.650 Kfz/24h), wobei der Schwerverkehrsanteil zugenommen hat (von 9,4 % auf 12,9 %). Zu diesem Ergebnis kommt die Verwaltung der Stadt Münster in ihrem Fazit auf eine CDU-Anfrage aus März 2016. Die Gutachter waren 2007 in ihren Prognosen zu dem Ergebnis gekommen, dass sich der Verkehr auf der Heroldstraße nach Eröffnung der BAB A1-Abfahrt Amelsbüren/Hiltrup verringern wird. Viele hatten diese Prognose angezweifelt.

15.08.2016 | CDU Mecklenbeck, 15.08.2016
CDU besucht Großtagespflegestelle in Mecklenbeck
Frau Christiane Jürgens und Frau Carina Niehaus, Erzieherinnen der Großtagespflegestelle „Die Lütten von der Boeselburg“ betreuen seit Mai 2016 neun U3 Kinder im Studentenheim an der Boeselagerstraße in Mecklenbeck. Anlass genug für die CDU, die sich in der Vergangenheit mehrfach für die Einrichtung der Großtagespflege eingesetzt hatte, sich jetzt vor Ort über den angelaufenen Betrieb zu informieren. 

10.08.2016 | Westfälische Nachrichten - Online,10.08.16, Thomas Schubert
Umgehungsstraße für Roxel
Münster-Roxel - Der Verkehr innerhalb Roxels hat in den vergangenen Jahren kontinuierlich zugenommen. Immer mehr Fahrzeuge rollen durch den Ort. Das hat CDU-Ratsfrau Angela Stähler dazu veranlasst, die eingeschlafene Diskussion über die Nordumgehung wieder in Gang zu bringen.

08.08.2016 | CDU Mecklenbeck, 08.08.2016
„Ich hoffe sehr, dass sich eine Möglichkeit finden lässt, die Bushaltestelle der Linie 10 gegenüber der St. Anna Kirche mit einer Sitzgelegenheit auszustatten“, verleiht CDU-Bezirksvertreterin Christa Neugebauer einem CDU-Antrag in der Bezirksvertretung Münster West Nachdruck, „denn Bewohner des Altenzentrums Meckmannhof und des Waldwegviertels müssen mit ihren Einkäufen oder bei Arztbesuchen aufgrund des Bus-Takts oft längere Zeiten überbrücken. Ohne eine Sitzmöglichkeit fällt dies gerade den Älteren schwer.“
Hintergrund des CDU-Antrags ist, dass die Linie 10 nicht nur den Stadtteil Mecklenbeck an die Stadt anbindet, sondern gerade von Senioren auch als innerörtliches Verkehrsmittel zwischen Waldwegviertel bzw. Altenhilfezentrum und Stadtteilzentrum und Friedhof genutzt wird. Die Verwaltung hat eine Prüfung zugesagt. Hierfür müssen allerdings liegenschaftliche Fragen geklärt werden.